Elbefähre weiterhin gewünscht – Zweite Studie wird in Auftrag gegeben

Mit Blick auf die aktuelle Debatte bezüglich einer Elbefähre stellt der Landtagsabgeordnete Uwe Santjer klar, dass die Landesregierung weiterhin Interesse an der Fähre habe. „Nachdem die bereits vorliegende Studie bereits in Hannover thematisiert wurde, ist nun verabredet worden, eine weitere Studie in Auftrag zu geben“, berichtet der Cuxhavener.

Diese zweite Studie wurde unter dem Titel „Ermittlung marktfähiger Transporttarife für eine Fährverbindung zwischen Brunsbüttel und Cuxhaven“ seitens des Verkehrsministeriums in Auftrag gegeben und soll im März 2014 präsentiert werden. „Nach Rücksprache mit dem Oberbürgermeister und der Wirtschaftsförderung wird dabei der Anleger am Steubenhöft favorisiert“, weiß Santjer.

Auch wenn der örtliche Angeordnete die Fähre lieber heute als morgen verwirklicht sehen würde, so gibt es derzeit noch keine Lösung, mit der alle Beteiligten arbeiten können. Richtig ist, dass mehrere Reeder Interesse an der Fährverbindung haben. Als Problem wird noch der Ort des Anlegers auf Cuxhavener Seite benannt. „Mit Hilfe der neuen Studie wird es gelingen, den Reedern für die Strecke Steubenhöft-Brunsbüttel belastbares Zahlenmaterial zur Verfügung zu stellen“, ist sich Santjer sicher.