Uwe Santjer: Einigung bei der Wattführerverordnung ein Erfolg für Cuxhaven und Land Wursten

Nach langen Verhandlungen über die neue Wattführerverordnung kann die neue Fassung, die dem Landtagsabgeordneten Uwe Santjer (SPD) seit Donnerstag vergangener Woche vorliegt, als Erfolg für alle Beteiligten in der Region gewertet werden. „ Wir sind sehr froh, dass alle unsere Bemühungen und unsere hartnäckigen Verhandlungen einen positiven Ausgang für unsere ortsansässigen Wattführerinnen und Wattführer und die Bildungseinrichtung „Blaues Klassenzimmer“ genommen haben“, so Santjer.

Grundsätzlich bedarf es für die Durchführung von Führungen auf der Wattfläche zwar der Genehmigung durch die zuständige Behörde, hier die Nationalparkverwaltung mit Sitz in Wilhelmshaven. Allerdings kann nun eben diese Behörde im Einvernehmen mit der Wasserschutzpolizei regional entscheiden, ob volljährige Wattführerinnen und Wattführer von der Genehmigungserfordernis freigestellt werden können, um in bestimmen küsten- und inselnahen Gebieten Bildungsveranstaltungen durchzuführen. „ Dieser Passus ist gerade für das „Blaue Klassenzimmer“ ein bedeutsame Festschreibung, so können nun im strandnahen Bereich weiterhin die vor allem von Schulklassen nachgefragten Watterkundungen durchgeführt werden“, erklärt der Landtagsabgeordnete.

Außerdem konnten die Voraussetzungen für die Durchführung von Wattführungen deutlich abgemildert werden. So heißt es in der Neufassung der Verordnung, dass die erforderlichen Grundkenntnisse durch die Teilnahme an Fortbildungsveranstaltungen oder durch mehrjährige praktische Erfahrung als Wattführerin und Wattführer erworben werden können.