SPD,

Kreative Schule mit Kultur – Realschule Otterndorf beteiligt

„Drei Jahre lang haben Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lehrerinnen und Lehrern an der Johann-Heinrich-Voß Realschule in Otterndorf beim landesweiten Projekt SCHULE:KULTUR! mitgemacht - das waren drei gute Jahren mit einem kreativen Projektunterricht“, zieht der SPD-Landtagsabgeordnete Uwe Santjer zufrieden Bilanz. Im August endete das Projekt, das durch den Aufbau eines Netzwerks und von Kooperationen auch für die Zukunft positive Auswirkungen an der Realschule Otterndorf haben soll.

Zusammen entwickeln, zusammen gestalten, zusammen lernen – das ist das Motto des Projekts „SCHULE:KULTUR!“, dessen erste Staffel jetzt endet. 40 Schulen aus ganz Niedersachsen haben drei Jahre lang gemeinsam mit ihren Kulturpartnern in verschiedenen Projekten intensiv gearbeitet und sich in unterschiedlichen Kulturformen ausprobiert.

Das Erleben und Ausprobieren verschiedener Künste stellte laut der Schulleiterin Margarete Kappen den Reiz des Projektes „SCHULE:KULTUR!“ dar: „Man findet ja eher selten Lehrkräfte, die selbst so begnadete Künstler sind, dass sie ihr Können in dieser Form weitergeben.“

„Im Projekt SCHULE:KULTUR! hatten die Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, selbst kreativ zu werden, Neues auszuprobieren und vielleicht ungeahnte Talente zu entdecken. Das Projekt leistet zugleich einen Beitrag zur Chancengerechtigkeit: Indem kulturelle Bildung systematisch in den Schulalltag integriert wird, erhalten alle Schülerinnen und Schüler die Möglichkeit, aktiv an künstlerischen Prozessen teilzunehmen – unabhängig vom Geldbeutel der Eltern“, erklärt Santjer die Arbeit im Projekt.

Zudem hat es eine starke Wirkung auch für die Zukunft, berichtet der Kultuspolitiker, denn am 21.10.2017 findet in der Aula des Schulzentrums ein erster Runder Tisch des Hadelner Kulturnetzwerks statt, um den Bedarf und die Wünsche in Bezug auf ein Netzwerk auf Seiten der Kulturschaffenden und der kulturellen Einrichtungen/ Anbieter in der Region zu ermitteln. Das Hadler Kulturnetzwerk ist ein Gemeinschaftsprojekt des Landkreises Cuxhaven, der Stadt Otterndorf und der Johann-Heinrich-Voß-Schule, Realschule in Otterndorf. Die Idee hierzu erwuchs aus einem Modul von SCHULE:KULTUR! an dem sowohl die Kulturpartner, das Mahlwerk, als auch die Kulturkoordinatoren der Schule teilgenommen haben. Die Schulen des Schulzentrums erhoffen sich von der Initiative, auf Grund der Fusionen der Samtgemeinden Am Dobrock sowie Land Hadeln eine bessere Übersicht über mögliche kulturelle außerschulische Lernorte zu erlangen, sowie Kontakte zu Kulturschaffenden der Region aufzubauen. Die Johann-Heinrich-Voß-Schule möchte sich nach außen öffnen und auf diese Weise kulturelles Handeln der Schülerinnen und Schüler frühzeitig anregen und fördern.

Es war der Schule wichtig, die Projektmittel aus Schule:Kultur! nachhaltig zu verwenden, d.h. möglichst langfristige Effekte zu erzielen. Aus dieser Überlegung heraus beschloss die Realschule Otterndorf gemeinsam mit dem Mahlwerk eine langfristige Zusammenarbeit in Form eines Kooperationsvertrags. Der Kooperationsvertrag mit der Musikschule an der Oste ist auch langfristig angelegt, um möglichst viele Schülerinnen und Schüler für das aktive Musizieren zu begeistern. Außerdem eröffnet die Kooperation mit der Musikschule den Kindern, dass sie bei Interesse auch die Möglichkeit haben, über eine öffentliche Musikschule ein Instrument spielen zu lernen – in Otterndorf ein absolutes Novum und eine große Bereicherung für die Stadt, findet Santjer. Die Musikschule verstärkt die Johann-Heinrich-Voß-Schule im Nachmittagsunterricht mit zwei Ensembles. Zudem bietet die Schule der Musikschule an der Oste die Räumlichkeiten des Musiktraktes zur Nutzung, um diesen Zugang zu erleichtern.

Bestehende Kooperationen wurden weiter ausgebaut, insbesondere die Zusammenarbeit mit dem Stadttheater Bremerhaven, die in der Projektwoche einen Theaterworkshop durchgeführt hat. Außerdem besteht seit diesem Schuljahr eine Theater AG an der Schule und es wurde vereinbart, dass in jeder Jahrgangsstufe ein Theaterbesuch, eventuell mit Begleitangebot seitens des Theaters, durchgeführt werden soll, erklärt Santjer.

Das Mahlwerk half der Voß-Realschule, eine neue Schulhomepage ins Leben zu rufen, die in Form einer AG von Schülerinnen und Schülern gestaltet wird. Das vorrangige Anliegen der Homepage ist es, die Kommunikationswege zu verbessern. Die Öffentlichkeit wird über schulische Aktivitäten auf dem Laufenden gehalten. Aber auch für Lehrer und Schüler bietet die Homepage immer wieder die Gelegenheit, sich über schulische Aktivitäten auf dem Laufenden zu halten. Interessierte Schüler können den Umgang mit Online-Medien trainieren und sich im Programmieren einer Homepage üben. Die Kommunikationsplattform Homepage bietet viel Entwicklungspotential und viele Möglichkeiten, sich kreativ auszuleben, sei es die Installation eines Medienteams, die Produktion von einem Schulradio oder einem Schulpodcast. Die Voß News stellen bei der Bandbreite der Möglichkeiten sicher erst den Anfang dar. Vor allem aber bietet die Mitarbeit an der Homepage viele Möglichkeiten, die Schule als Lebensraum aktiv mitzugestalten, sei es als Schulreporter, Redakteur oder technischer Mitarbeiter.

Außerdem bietet das Mahlwerk eine Kunst AG an, in der die Kinder sich ab vom Lehrplan künstlerisch ausprobieren können.