Saubere Energie für alle – Weichenstellung für europäische Energiewende

Sntjer und Bernd Lange MdEP im Gespräch

Bernd Lange, SPD-Europaabgeordneter und Vorsitzender des Handelsausschuss des Europäischen Parlaments hat in einem Gespräch mit dem Landtagsabgeordneten Uwe Santjer die Entwicklungsperspektiven der Windenergie besprochen, denn am 17. Januar 2018 hat das Europäische Parlament sich für ambitionierte und verbindliche Ziele bei der Förderung der Erneuerbaren Energien sowie für die Steigerung der Energieeffizienz in Europa ausgesprochen.

So soll der Anteil erneuerbarer Energien im Zeitraum von 2020 bis 2030 mindestens 35 Prozent betragen und die Energieeffizienz um 35 Prozent gesteigert werden. Damit haben die Abgeordneten auf Druck der Sozialdemokraten hin die Zielvorgaben aus dem Kommissionsvorschlag zum Gesetzespaket „Saubere Energie für alle Europäer“ deutlich erhöht. Das EU-Parlament hat damit die richtigen Weichen die europäische Energiewende gestellt.

Die langfristige Festlegung von Zielen gibt Sicherheit für Investitionen in Erneuerbare Energien und Energieeffizienz. Damit werden Innovationen gefördert und Arbeitsplätze gesichert und geschaffen.

Richtiges Signal für Cuxhaven

“Gerade für uns als Windenergieregion Cuxhaven ist dieses Signal wichtig, um die positive Entwicklung in der Region weiter zu unterstützen”, so Santjer, der in der Energiewende die Industriepolitische Dimension mit den damit verbundenen Arbeitsplätzen in den Blickwinkel rückt. “ Ich bin froh, dass wir mit dem deutschen Offshore-Industriezentrum neue Perspektiven in der gesamten Region eröffnen konnten”, so Santjer weiter.

Der Übergang zu einem nachhaltigen Energiesystem kann nur gelingen, wenn

Erneuerbare Energien überall in der EU stärker gefördert werden. Damit die dezentrale Energieversorgung endlich Realität wird, müssen Mitgliedstaaten ihre Hausaufgaben machen für den Ausbau der Erneuerbaren. Daher haben die Sozialdemokraten sich für verbindliche nationale Zielsetzungen stark gemacht,

Nach der Abstimmung im Plenum des Europäischen Parlaments können die Trilog-Verhandlungen mit den EU-Mitgliedstaaten zu allen drei Berichten des Gesetzespakets „Saubere Energie für alle Europäer“ starten.